Namensänderung – Teil 1

Letztes Update am 7. April 2018 um 11:17

Hallo meine lieben,

so, wie versprochen hier ein Bericht zu meinem Antrag auf Vornamensänderung und Personenstandsänderung. Wie soll ich es sagen, der stand ist „bescheiden“.

Meinen Antrag auf Vornamensänderung und Personenstandsänderung nach dem TSG habe ich Mitte März beim Amtsgericht Halle eingereicht, persönlich. Keine 6 Wochen später erhielt ich ein schreiben vom Gericht (Frau Westerhoff). Um den Eingang des Antrages zu bestätigen und um mich zu informieren wer meine beiden Gutachter sein werden. Benannt wurde Dr. Kurt Seikowski, Leipzig. Sowie Dr. Steffen Dauer, Halle. Das war eine kleine Überraschung. Zum einen hatte ich mit einer längeren Bearbeitung vom Gericht gerechnet. Zum anderen hat mir Dr. Seikowski bereits die F64.0 Indikation ausgestellt. Was das Gericht auch wusste, da das Schreiben dem Antrag beigefügt war.

Am 10. Mai erhielt ich endlich die Einladung von Dr. Dauer bezüglich der psychologischen Untersuchung. Über den Sinn oder Unsinn dieser Untersuchung will ich mich hier nicht auslassen. Das TSG in seiner aktuellen Form ist unzeitgemäß. Höflich ausgedrückt. Der Termin für das Gespräch ist der 22.6.2017 14:00. Also etwas über einen Monat noch.

Von Dr. Seikowski erhielt ich keine Einladung. Das war nicht weiter schlimm, da ich bei Ihm sowieso die regelmäßigen Termine habe. Bei unserem nächsten Treffen sprach ich ihn auf das Gutachten an. Da meinte er nur, er hätte das Gutachten bereits ans Gericht geschickt. Fantastisch, also schon 1 von 2 erledigt. Noch in derselben Woche kam auch die Bestätigung vom Gericht.

Zum Termin bei Dr. Dauer war ich zeitiger da weil ich eine eine Freundin abholen wollte. Sie war auch wegen dem Gutachten hier. Da er anscheinend momentan keine weiteren Kunden hatte, zog er meinen Termin gleich vor. Das Gespräch fand ich recht kurz und um ehrlich zu sein auch recht oberflächlich. Ich hatte aber auch den TS Lebenslauf und auch die ausgefüllten Fragebögen zur Physischen und Psychischen Untersuchung von Dr. Seikowski mitgebracht. Am Ende fragte ich ihn noch wie lange er etwa brauchen würde. Er schätzte bis Ende August. Also knapp 2 Monate.

Ende August rief ich dort an um den Stand zu erfahren. Seine Sekretärin sagte mir das Gutachten wäre noch nicht erstellt. Und natürlich weis sie nicht wie lange er noch bräuchte. Ok, soviel zu einer schnellen Bearbeitung. Und weiter warten. Am 25. September, also 3 Monate nach dem Gespräch, hatte ich immer noch nichts gehört. Also rief ich wieder an. Dasselbe. Kein Gutachten, keine Ahnung wann es so weit sein wird. Meine Wut und Frustration stieg mit einem mal Sprunghaft an. Meine Freundin, die ja am selben Tag ihr Gespräch hatte, hat bisher auch noch kein Gutachten. Mich beschleicht da ein ganz übler Gedanke. Mit Transsexualität hat Dr. Dauer sonst überhaupt nichts zu tun. Er ist Experte für Rechtspsychologie.

Also schrieb ich Ihm noch am selben Tag einen Brief. Wirklich klassisch mit Umschlag und Briefmarke. In dem Erklärte ich Ihm an Hand von Beispielen wie es ist ständig mit Falschen Papieren rum laufen zu müssen. Kopie des schreibens

So, das ist aktuelle der Stand. 3,5 Monate und ich warte immer noch auf mein 2. Gutachten. Selbst meine Kollegen auf Arbeit fragen mittlerweile wann nun mein Name offiziell geändert wird. Drückt mir die Daumen.

Liebe Grüße

Sandra

Liebe Grüße

Sandra Pietzsch

6 response to "Namensänderung – Teil 1"

  1. By: karin Posted: 8. Oktober 2017

    hallte durch mein Schatz ..das wird alles auch wenn es Langezeit dauert. du weist gute Sachen und dinge brauchen ebend (leider ) ihre Zeit

    • By: Sandra Pietzsch Posted: 8. Oktober 2017

      Hi,

      danke für deine Aufmunternden Worte.

      Liebe Grüße
      Sandra

  2. By: Die Ines Posted: 10. Oktober 2017

    Meine Liebe,
    der Brief an Dr. Dauer ist sehr detailliert, sachlich aber dennoch ist genug Emotionalität inbegriffen damit der Werte Herr mal in die Gänge kommt. Ich finde ihn super klasse geschrieben und ich hoffe, du bekommst nun endlich das erlösende Gutachten.

    Küsschen

    • By: Sandra Pietzsch Posted: 11. Oktober 2017

      Danke meine liebe. Von meiner Freundin habe ich letzte Woche erfahren das ihr Gutachten gerade bearbeitet wird. Da wir ja am selben Tag dort waren hoffe ich mal das meins auch bald fertig ist.

      Liebe Grüße
      Sandra

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: